Grüß Gott...

...und herzlich willkommen auf der Homepage unserer Kirchengemeinde Zum Guten Hirten Oberhaching.   

Brief zum Sonntag
28.6.2020

Liebe Gemeinde!

Der Predigttext für diesen 3. Sonntag nach Trinitatis steht beim Propheten Micha und bringt eine wundervolle Botschaft:
Wo ist solch ein Gott, wie du bist, der die Sünde vergibt und erlässt die Schuld denen, die geblieben sind als Rest seines Erbteils; der an seinem Zorn nicht ewig festhält, denn er hat Gefallen an Gnade! Er wird sich unser wieder erbarmen, unsere Schuld unter die Füße treten und alle unsere Sünden in die Tiefen des Meeres werfen.
Das ist für mich das ganz Besondere unseres Glaubens: Gott kennt uns Menschen gut genug; Gott weiß, dass wir immer wieder Dinge falsch machen, dass wir immer wieder aneinander in irgendeiner Form schuldig werden; Gott weiß auch, dass wir immer wieder in der Gefahr sind, uns von Gott zu entfernen – aber Gott gibt uns immer wieder auch die Möglichkeit zurückzukommen.
Gott ist kein rächender Richter, der die Schuld von uns Menschen aufzählt und uns vorrechnet – und dann danach bestraft. Gott kommt uns immer wieder entgegen und gibt uns die Möglichkeit, wieder neu anzufangen.
Wenn wir Menschen es schaffen würden, auch auf diese Weise miteinander umzugehen, dann wäre vieles in dieser Welt einfacher. Jeder und jede von uns wird einmal schuldig. Jeder und jede von uns macht Fehler. Jedem und jeder von uns kann es passieren, dass wir andere verletzen.

Gemeindefest to go

Besondere Umstände brauchen besondere Ideen. Das alljährliche Gemeindefest fand dieses Jahr „to go“ statt. Bei einem Spaziergang oder einer Radltour durch Oberhaching konnten 15 verschiedene Stationen besucht werden, die von Gemeindemitgliedern meist in ihrem Garten angeboten wurden oder auf dem Kirchengelände rund um den Kyberg stattfanden. Die Sonne lachte, die Gesichter auch und man entdeckte die Gemeinde von einer anderen, eher privaten Seite. Der gemeinsame Abschlußgottesdienst fand unter freiem Himmel im Hof des Gymnasiums statt – und der angesagte Regen setze erst ein, als alles abgebaut war. „Sooooo schön“, war der Tenor am Ende.

Gottes Vielfalt

Von Bärbel Schlatter

Wir waren am Meer und haben Muscheln gesammelt. Es ist unglaublich, man kann gar nicht aufhören, immer wieder entdeckt man neue Formen und Farben und muss sie einfach aufheben. Irgendwie scheint jede anders zu sein, so wie wir Menschen auch! Diese Vielfalt unter uns Menschen und unter allen Dingen ist etwas Wunderbares – die Muscheln erinnern uns wie reich und bunt Gottes Schöpfung ist! Welche Vielfalt hat Gott in Ihr Leben gelegt? Vielleicht erscheint Ihnen das Leben recht normal, unspektakulär und Sie haben erhoffte Wunschvorstellungen längst aufgegeben. Dabei ist jedes Leben unendlich wertvoll und man kann noch so viel entdecken. Nicht in der jeder Muschel ist gleich eine Perle, aber in Ihrem Leben gibt es sicher eine – vielleicht haben Sie sie nur noch nicht entdeckt. So eine Perle kann eine besondere Begabung oder eine gute Eigenschaft sein, die anderen Menschen in ihrem Leben guttut. Und das ist es doch, was auf uns zurückstrahlt und unser Leben so unendlich wertvoll macht. Muscheln können uns inspirieren nach der Perle oder einer weiteren Perle in unserem Leben zu suchen, eine Bereicherung unseres Lebens, die uns Gott geschenkt hat.

Rabenpost

Liebe Kinder,

vor den Sommerferien wird es leider keinen Wichtelgottesdienst mehr geben. Das ist sehr schade, denn mir ist immer noch sehr langweilig. Darum habe ich jetzt meinen Koffer gepackt und mache eine Reise. Fährst Du auch in Urlaub, machst Du einen Ausflug oder besuchst Du Oma und Opa in den Ferien? Ich würde mich total über eine Ansichtskarte von Dir freuen! Wenn Du Deine Adresse auf die Postkarte schreibst, dann schreibe ich Dir auch zurück – versprochen!

Kirchenjahr als App

Seit kurzem gibt es das ganze Kirchenjahr als App. Der Kirchenjahreskreis gibt einen schnellen Überblick, wo im Kirchenjahr man sich gerade befindet, etwa in der Epiphanias-, Trinitatis- oder Adventszeit. Die kirchlichen Feiertage sind im Jahresverlauf sortiert und schnell zu finden. Dazu gibt es Texte zu Bräuchen, Auslegungen und Anregungen für den Glauben im Alltag. Für jeden Sonn- und Feiertag sind jeweils ein Wochenspruch, Lesungen, Lieder, Psalme und eine bestimmte liturgische Farbe festgelegt. Das Kirchenjahr ist ein Angebot, unser Leben im Rhythmus der Jahre geleitet zu durchschreiten – in all seinem Reichtum und in all seiner Tiefe. Das "Kirchenjahr evangelisch" gibt es im Netz und als App für iOS und Android. Die App ist im Apple und Google Play Store kostenlos verfügbar. Einfach „Kirchenjahr evangelisch“ eingeben und runterladen. www.kirchenjahr-evangelisch.de

MännerPalaver: Was mir heilig ist!

Männer treffen sich zum offenen Gespräch. Bevor wir unsere Reihe "Was mir heilig ist!" beenden, legen wir 1-2 Abende ein mit der Fragestellung: „Wie ging ich mit der Corona-Situation um? Was waren meine Kraftquellen?“ Ziel ist ein persönlicher Austausch. Jeder Mann kann ohne Voranmeldung und weitere Verpflichtung kommen, schnuppern, zuhören, mitreden und wegbleiben oder wieder kommen…Das nächste MännerPalaver findet am 20.7.20 bei schönem Wetter im Gemeindehausgarten statt, bei schlechtem Wetter in der Kirche. Die weiteren Termine in diesem Jahr sind: 5.10.20 und 30.11.20.

Ankommen jeweils ab 19:45. Beginn des Palavers um 20:00. Ende des Palavers gegen 21:30. Kontaktperson: Gerhard Eber, Tel .089 / 613 23 02

Eine-Welt-Verkauf in der Kirche

Ab sofort gibt es den Eine-Welt-Lebensmittelverkauf in der Kirche. Der Partnerschaftskreis hat die Ware in der Kirche schön aufgebaut, die man dort kaufen kann. Es gibt das übliche Angebot – von Kaffee, Schokolade bis hin zu Honig - und vielem mehr. Eine Preisliste ist ausgehängt, das Geld für den Einkauf legen Sie bitte in den Opferstock. Der Kauf von fair gehandelten Produkten ist ein Stück christlicher Weltverantwortung – daher setzen wir als Christen ein Zeichen für den Fairen Handel.

Seiten

Subscribe to Evangelische Kirchengemeinde Zum Guten Hirten Oberhaching RSS